Hammeniederung 5

Diese Wanderung ist für alle geeignet, die sich einen ganzen Tag in der Hammeniederung aufhalten möchten.

Los geht es am Bahnhof Osterholz-Scharmbeck, wo Sie entweder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen können oder Ihren PKW dort abstellen. Von dort gehen Sie nach links in den Stadtwald von Osterholz-Scharmbeck. Folgen Sie dem rechten Pfad und halten Sie sich auch bei den folgenden Abzweigungen rechts. Wenn Sie aus dem Wald herausgekommen sind, überqueren Sie die Straße und halten sich links bis Sie vor der Museumsanlage Osterholz-Scharmbeck stehen. Diese können Sie Samstag und Sonntag oder nach vorheriger Anmeldung besuchen.

Biegen Sie bitte nach rechts in die Kopfsteinpflasterstraße, die an der Museumsanlage vorbei führt und gehen gerade aus weiter bis Sie vor der Hammeniederung stehen. Schon von hier können Sie erahnen wie weitläufig das Gebiet ist. Folgen Sie dem Landwirtschaftsweg bis zur ersten Weggabelung. Wählen Sie bitte den rechten Weg. Sie sollten sich jetzt auf einem Sand-Kiesweg befinden, auf dem Sie bis zur nächsten Abzweigung wandern. Dort angekommen gehen Sie nach rechts in Richtung Melchers Hütte, wo Sie sich stärken können. Danach folgen Sie einem schmalen Kiesweg, der Sie zur Hammebrücke führt. Diese überqueren Sie. Vielleicht entdecken Sie ja einen Torfkahn!

Gehen Sie nun nach links und folgen Sie dem geschlungen Weg mitten durch wunderschöne Wiesen bis Sie an der Kreisstraße 11 angelangt sind. Halten Sie sich jetzt nach links auf dem asphaltierten Rad/Fußweg bis Sie an der ersten größeren Abzweigung kommen, wo Sie in den gepflasterten Weg nach links abbiegen. Sie können die Schienen des Moorexpress am unteren Ende der Straße erkennen. Halten Sie sich jetzt rechts und wandern entlang der Schienen und Reithöfe. Folgen Sie nun bitte den Anweisungen des GPS-Gerätes.  Dabei werden Sie an eine Kreuzung kommen, an der es nach rechts Richtung Worpswede geht und links in die Hammeniederung zurück. Für diese Route wählen Sie bitte die linke Straße. Am Ende der Straße befindet sich das Restaurant und Campingplatz Neu Helgoland, wo Sie  auch Torfkahnfahrten buchen können. Überqueren Sie hier bitte die Brücke und folgen dem Kiesweg bis Sie rechts von Ihnen eine niedrige Allee mit Büschen und Bäumen sehen. Dort gehen Sie durch und biegen dann wieder nach links, um auf dem Kiesweg zu kommen. Weiter geht es zum Breiten Wasser, einem Vogelschutzgebiet, wo Sie viele verschiedene Vogelarten entdecken können.

Nach dem Breiten Wasser kommt eine Kreuzung. Gerade aus weiter geht es zum Café Brinkhof, wo Sie Kaffee und Kuchen bekommen, aber auch warm speisen können. Ein Melkhus mit Milchspezialitäten befindet sich ebenfalls dort. Nach links geht es auf die Beekbrücke, die Sie bitte überqueren und sich auch an der nächsten Abzweigung geradeaus halten. Dabei kommen Sie an einer Vogelbeobachtungshütte vorbei, wo Sie nicht nur einen schönen Blick über die Landschaft haben, sondern sich auf den Informationstafeln auch über die dort ansässigen Pflanzen und Tiere erkundigen können.

Gehen Sie nun weiter entlang des Kirchdammgrabens und den Moorexpress Schienen. Ignorieren Sie den Bahnübergang und gehen gerade aus weiter. Sie kommen an schönen Höfen vorbei und haben Einblicke in das Moorgebiet. Danach gelangen Sie in ein Wohngebiet mit schönen historischen Gebäuden. Folgen Sie nun bitte den Anweisungen des GPS-Gerätes bis Sie erneut im Stadtwald sind. Dieser führt Sie zurück zum Bahnhof.

Weitere Informationen: