Wasserwandern

Urlaub am Wasser macht besonders viel Spaß. Die Wasserwege sind das verbindende Element im Teufelsmoor. Zahlreiche Anbieter verleihen Kanus und Kajaks mit denen Sie auf eigene Faust Hamme, Wümme und kleine Wasserwege erkunden können. Natürlich gibt es auch Möglichkeiten Ihrer eigenen Boote zu Wasser zu lassen.

Einen Überblick über die Anbieter und den genauen Verlauf der Wasserwege erhalten Sie auf unserer aktuellen Wasserwanderkarte. Beachten Sie beim Befahren der Wasserwege die Regeln für naturverträgliches Wasserwandern.

Naturverträgliches Wasserwandern

Die Flüsse im Kulturland Teufelsmoor fließen durch einige schöne und erhaltenswerte Naturschutzgebiete. Im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung des Kanutourismus sind folgende Verhaltensregeln zu beachten: 

  • Vermeiden Sie das Einfahren in Schilfgürtel, Ufergehölze und in andere bewachsene Uferpartien. Diese sind nicht nur die Heimat von bedrohten Pflanzenarten, sondern auch Brut-und Aufzuchtgebiete vieler Tierarten. Das Befahren von Schwimmblattzonen und Wasserflächen mit Röhrichtbeständen ist untersagt.
  • Befolgen Sie in Naturschutzgebieten unbedingt die geltenden Vorschriften (siehe Karte) und Einschränkungen.
  • Die Wümme ist ein tidenabhängiges Gewässer. Der Gezeitenkalender ist im Buchhandel erhältlich und im Internet unter www.bsh.de (Gezeiten) vorhanden.
  • Auf der Hamme und Wümme gilt das Rechtsfahrgebot, d.h. man soll mittig rechts fahren. Vor einem Richtungswechsel muß der Bootsverkehr beachtet werden.
  • Zum Einsetzen und Anlanden nutzen Sie bitte nur die dafür vorgesehenen Plätze.
  • Verbringen Sie auch die kleine Pause zwischendurch nur auf ausgewiesenen Rastplätzen.
  • Entsorgen Sie Ihren Abfall, inklusive organischem Müll, an den dafür vorgesehen Stellen.
  • Wenn Sie mit mehreren Booten unterwegs sind, sollte sich die Formation der Boote der Flußbreite anpassen.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere Besucher.
  • Bei sehr geringem Wasserstand ist von einer Fahrt abzuraten.
  • Beobachten und fotografieren Sie die Tiere nur aus der Ferne.
  • Das Befahren der Gewässer erfolgt auf eigene Gefahr.

Besondere Befahrensregeln der einzelnen Gewässer im Kulturland Teufelsmoor:

  • Der Torfkanal zwischen Wümme und Kleiner Wümme ist während der Brutzeit vom 15. März - 30. Juni für alle Boote gesperrt.
  • Die Beek darf vom 16. Oktober - 30. April zum Schutz von rastenden Zugvögeln nicht befahren werden. Es besteht ein grundsätzliches Anlegeverbot im gesamten Bereich.
  • Für den Wümme-Nordarm gilt in dem gekennzeichneten Bereich ein Befahrensverbot vom 1. November - 30. April. Von Mai bis Oktober darf der Fluss nur befahren werden, wenn der Wasserstand am Oberpegel (wenige Meter unterhalb der Brücke) 2,85 m nicht unterschreitet. Für den Wümme-Südarm gelten die gleichen Regelungen, jedoch ohne Wasserstandsbegrenzungen.
  • Der Wümme-Mittelarm unterhalb von Fischerhude und das „Breite Wasser" sind wegen ihrer Bedeutung für den Naturschutz ganzjährig gesperrt.
  • Wasserwandern im Teufelsmoor

    Wasserwandern im Teufelsmoor

  • Wasserwandern im Teufelsmoor

    Wasserwandern im Teufelsmoor

  • Wasserwandern im Teufelsmoor

    Wasserwandern im Teufelsmoor

  • Wasserwandern im Teufelsmoor

    Wasserwandern im Teufelsmoor