Ausstellung: 17.11.2018 - 03.03.2019

Paula Modersohn-Becker Kunstpreis 2018 - Barkenhoff

Der Paula Modersohn-Becker Kunstpreis wird 2018 zum fünften Mal ausgelobt. Der Preis des Landkreises Osterholz richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler mit biografischen Bezügen zur Metropolregion Nordwest. In einem zweifachen Juryverfahren mit renommierten Kunstexperten wird ein Nachwuchs- und ein Sonderpreis (Jury 2018: Meike Behm, Kunsthalle Lingen, Dr. Justin Hoffmann, Kunstverein Wolfsburg und Cony Theis, Hochschule Ottersberg) sowie ein Hauptpreis verliehen (Jury 2018: Kathrin Becker, NBK Berlin, Roland Nachtigäller, Museum Marta Herford, Prof. Dr. Stephan Berg, Kunstmuseum Bonn).

Der Paula Modersohn-Becker Kunstpreis soll zur Weiterentwicklung der Kunst- und Künstlerszene im Raum der »Metropolregion Nordwest« und zur Stärkung der kulturellen Identität dieser Region beitragen. Gleichzeitig lenkt der Preis ein besonderes Augenmerk auf das aktuelle künstlerische Schaffen in Worpswede und im Landkreis Osterholz. Der Hauptpreis ist mit 7.500 Euro dotiert.


www.worpswede-museen.de
11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Regulärer Eintritt

Veranstaltungsort

Barkenhoff / Heinrich-Vogeler-Museum
Ostendorfer Straße 10
Worpswede
27726

Ansprechpartner

Barkenhoff-Stiftung Worpswede
04792/3968
info@barkenhoff-stiftung.de
zurück