Große Kunstschau Worpswede

Das von Bernhard Hoetger gebaute Ensemble aus Kaffee Worpswede (1924) und Großer Kunstschau (1927) ist ein herausragendes Baukunstwerk des Expressionismus. Die Sammlung der Kunstschau zeigt bedeutende Werke der Worpsweder Gründergeneration (u. a. Heinrich Vogeler, Carl Vinnen, Paula Modersohn-Becker und Hans am Ende), aber auch der nachfolgenden Künstlergenerationen. Wechselausstellungen erproben Dialoge zwischen Worpswedern und internationaler aktueller Kunst.

Öffnungszeiten

siehe Webseite

Kontakt

Große Kunstschau Worpswede
Lindenallee 5
27726 Worpswede

Telefon: +49 (0) 47 92 – 13 02

www.worpswede-museen.de
info‎@‎kulturstiftung-ohz.de