Landurlaub-Klassifizierungssystem

Als eine gute Orientierungshilfe für Touristen im ländlichen Raum dient bei der Suche nach einer Unterkunft das Gütezeichen der deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V (DLG). Getestet werden bundesweit Ferienbauernhöfe, Winzerhöfe, Landpensionen, Landhäuser und Landhotels. Als Grundlage bei der Beurteilung gelten dabei die Klassifizierungssysteme des DEHOGA und des DTV. Alle Gastgeber müssen nach diesen Klassifizierungen mindestens zwei Sterne erhalten, um sich für das DLG-Gütezeichen bewerben zu können. Überprüft werden die Ferienangebote hierbei auf Vielfalt und Qualität in den Bereichen Gastfreundschaft, Service, Sicherheit und Freizeit-Angebote. Besonderen Stellenwert erhält das Erlebnis der Natur. Wie authentisch ist das Hof- bzw. Landerlebnis? Gibt es eine individuelle Betreuung, besteht die Möglichkeit Land und Leute kennenzulernen und herrscht eine freundliche Atmosphäre im Betrieb? Diese und weitere Fragen werden im Zuge der DLG-Klassifizierung gestellt und beantwortet. Je nachdem um was für einen Beherbergungsbetrieb es sich handelt unterscheidet der DLG seine Gütesiegel in

  • Landurlaub
  • Urlaub auf dem Bauernhof
  • Urlaub auf dem Winzerhof

Das Siegel Landurlaub können dabei generell alle im ländlichen Raum gelegenen Unterkunftsbetriebe erlangen. Für die Auszeichnung Urlaub auf dem Bauernhof und Urlaub auf dem Winzerhof müssen zusätzliche Kriterien erfüllt werden. Ihnen als Gast verhelfen die DLG-Gütezeichen somit zu mehr Zuverlässigkeit, Sicherheit und vor allem Transparenz bei der Unterkunftswahl für Ihren Urlaub.