"Die Acht"

Der letzte Bauabschnitt ist nun auch fertiggestellt, sodass der neue Verbindungsweg zwischen Tietjenshütte und Melchers Hütte das bisherige Streckennetz für alle Rad- und Wanderfreunde dauerhaft erlebbar macht. Damit der Radelspaß schon jetzt beginnen kann, haben wir für Sie diesen (unbeschilderten) Routenvorschlag von 30 km Länge entwickelt. Vorläufig nennen wir ihn „Die Acht“.

Der Weg zeigt die schönsten Orte der Hammeniederung wie z.B. die Hammebrücke bei Melchers Hütte, das Breite Wasser, eine Vogelbeobachtungsstation sowie die Worpsweder Mühle und den Ortskern des Künstlerdorfs Worpswedes. Nicht zu vergessen ist der unglaubliche Weitblick, wenn man die Tore der Dörfer verlassen hat. Ein Eintreten aus der Kultur in die Natur. Ideal also, um zu entspannen und einen schönen Ausflug auch z.B. mit der Familie zu unternehmen.

Detaillierte Beschreibung:

Der empfohlene Start und Endpunkt ist die Worpsweder Touristinformation. Möglich sind aber auch Neu Helgoland, Tietjens Hütte sowie Melchers Hütte, die ebenso über Parkplätze verfügen und sicherlich die ein oder andere Stärkung bieten.

Von der Worpsweder Touristinformation führt die Route zunächst aus dem Ortskern hinaus Richtung Weyermoor entlang an Höfen, Feldern und Wiesen. Weiter geht es über den großen Parkplatz von Melchers Hütte an der K 11. Ab diesem Punkt taucht man ein in die wunderschöne Landschaft der Hammeniederung und folgt dem geschwungenen Weg.

An der Hammebrücke angekommen, überquert man diese und passiert Melchers Hütte oder macht dort eine kurze Rast und genießt den Blick auf die Hamme. Weiter geht es auf angenehmen Sandwegen Richtung Osterholz-Scharmbeck. Begleitet wird man von einer unglaublichen Aussicht auf die Weite der Landschaft.

Ab Osterholz-Scharmbeck geht es wieder Richtung Süden auf der K 9 auf dem Weg zu Tietjens Hütte. Auch hier ist die Möglichkeit einer Stärkung gegeben. Nach der Brücke hinter Tietjens Hütte kann man nun links in die neue Wegeverbindung eintreten. Diese führt die Besucher über die gesamte Länge direkt an der Hamme entlang. Vorbei fahrende Torfschiffe kann man hier auf Augenhöhe grüßen.

Am Ende des Weges gelangt man erneut zu Melchers Hütte, den Drehkreuz der Route. Von dort geht es wieder ein kleines Stück in die Niederung. Diesmal fährt man nicht Richtung Osterholz-Scharmbeck sondern wählt die rechte Abzweigung, die über die Schienen des Moorexpress führt. Ein Stopp wert ist auf jeden Fall die Vogelbeobachtungsstation, die allen Vogelinteressierten die Möglichkeit bietet, die Tiere ungestört zu beobachten. Informationstafeln geben Auskunft über Arten und Lebensweise der Bewohner der Niederung.

Von der Hütte geht es Richtung Norden, bis zur Beeküberquerung. Wer hier einen kleinen Abstecher machen möchte, kann dies am Cafe Birkenhof tun, das sich weniger Meter nördlich befindet. Alle anderen wählen ab der Beekbrücke den rechten Sandweg und können von dort das Naturschutzgebiet „Breites Wasser“ mit seiner hohen Vogelpopulation bestaunen.

Fährt man den Weg weiter, befindet sich direkt an der Hamme Neu Helgoland. Von dort geht es vorbei an der Worpsweder Mühle zurück in den Ortskern Worpswedes. 

Weitere Informationen: